Arbeitskreis Historie Kappel- Grafenhausen
Arbeitskreis HistorieKappel- Grafenhausen

Franziskusheim Kappel

Bild von Claus Leser

Franziskusheim,das ehemalige Schwesternhaus

In den Jahren 1929/30 erstellte die politische Gemeinde Kappel  auf dem ehemaligen Bahnhofsgelände dieses  Gebäude für  eine Kleinkinderschule mit  Kinderkrippe , für  ein Volksbad,für eine  Handarbeitsschule  und  für eine Schwesternwohnung. Durch einen Tauschvertrag ging  das Haus alsbald in den Besitz des Katholischen Kirchenfond  über , wofür die politische Gemeinde  das bisherige  alte Kindergartengebäude  bei der Kirche erhielt. Das neue Haus wurde in Kappel  später Franziskusheim   genannt, in Anlehnung an  die Schwestern des Franziskusordens  , die  in der Gemeinde wertvolle Dienste  geleistet  ,vorallem   die Kinder betreut  und auch eine Krankenstation eingerichtet hatten. Zeitweise wohnten 8 Schwestern in diesem Haus.

Nach dem Bau eines neuen Gemeindekindergartens im Jahr 1974/75 wurde im Haus ein  Pfarrsaal für größere Veranstaltungen errichtet. Im Jahre 1981 wurden die Kindergartenschwestern abgezogen, 1986  wurde auch die Krankenstation aufgelöst. Bei  einer grundlegenden Hausrenovierung  im Jahr 1990 wurden die Bäder  entfernt,  das Dachgeschoss wurde ausgebaut  und die entstandenen Wohnungen  wurden  vermietet,  vorwiegend unter sozialen Gesichtspunkten. Außerdem entstanden Räumlichkeiten,  die  von kirchlichen Gruppen  bei ihren Veranstaltungen benutzt werden.

 

 

Beitrag von Walter Batt

Bild von Bruno Jäger
Franziskusheim Kappel,Foto W. Bührle
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Arbeitskreis Historie