Arbeitskreis Historie Kappel- Grafenhausen
Arbeitskreis HistorieKappel- Grafenhausen

d Fasend !

Fasent mache isch in Kappel e alte Tradition

Diä aktive mache des alles immer ohne Lohn

Für sie zählt des lustig si  und Spaß an d. Freid,

un gits au emol Kopfweh, es duat keinem Leid.

 

meistens - schu vor Wihnachte  fange sie a,

do sin regelmäßig  Probe für d. Prunkowe dra,

un dass alle e tolle Leistung bringe,

heißt des deno - texte, tanze, un singe,

 

Stehsch in d. Bütt,  derf deno au verrote,

was dich sit letscht Johr duat bloge

Bi d. Bütterede leert mancher siner Kropf,

und schnidet ab, so manch alter Zopf,

au sieh ich gern e schönes Ballett,

diä junge Maidli sin eifach adrett.

 

Un dann - am schmutzige Dunschtig Zowe

Wurd traditionell e lang wiss Hem azoge,

in d. Not kanns au d.Mütter si Nachthem si,

hauptsach s.geht über beide Knie

 

am Narregericht diän mir zwei Kandidate

wegen närrische Delikte anklage,

do isch d. Rothüssaal proppevoll

un diä Stimmung isch jedes Johr toll

 

Wenn deno d. Narrenbaum steht,

diä ganz Narrescharr in d.Wirtschafte geht,

zum Süresse wiä sie als so sage,

am andre Dag sie über Kopfweh klage.

 

Am Rosemäntig isch ganz Kappel uf d.Bei

Ob sie alt sin, dick, groß oder noch ganz klei.

handwerklich und fantasivoll begabte Narre,

schaffe für die Umzug mancher Fasentskarre,

 

Am Zischdigzowe do wurd noch nit pennt,

do wurd z.erscht noch d.Fasent verbrennt,

do wäre alle Reserve noch e mol locker g.macht,

un wenn d. Butz no brennt wurd nimmi g.lacht.

 

ihr miän zuegän - d Fasent isch e Phänomän

Da kannsch sogar lache - ohni Zähn,

denns Gsicht isch hinter d.Mask versteckt,

un s.Bier und d. Win jetzt doppelt schmeckt.

 

An Fasent witt e anderer Kerli si,

schlupft in diner Fasentkittel ni

do bricht jäh üs dir hervor,

Fraid, Phantasie und viel Humor,

 

do vergissisch alle Alltagssorge,

denksch überhaupt nit, was kunnt Morge,

unter dem Narrehäs isch jeder glich,

do sait m.r du - zu arm oder rich,

 

An Fasent kannsch emol rüs üs d. Hüt

Kannsch rumhopse und briäle richtig lüt

e richtiger Narr in sinem Narrekleid

isch zu manchem lustige Blödsin bereit,

 

an Fasent derf au emol großzügig sie

do luagt m.r eifach nit in d. Geldbittel nie,

Do kansch wieder emol Tanze ufem Maskeball

Und rede – wenn di. witt - wiä e Wasserfall

 

Schu manche Tradition isch bi uns verlore gange,

doch um Fasent do brüche mir nit bange,

ich hör jetzt uff mit dem Versli schwätze

Schnooge steche und Saubloddere bätsche.

 

 

Gedicht von Liselotte Salwetter

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Arbeitskreis Historie