Arbeitskreis Historie Kappel- Grafenhausen
Arbeitskreis HistorieKappel- Grafenhausen

Der Wandel       2020

Fridays For Future, so heißt der Jugend Protest.        Die Welt zum Guten verändern, wenn man Sie lässt.  Es ist ziemlich spät, vielleicht zu spät, um umzukehren. Den Alten der Mut, der Wille und die Kraft fehlt,        sich gegen das Mächtige zu wehren.                          Der Hände Arbeit Lohn,                                             zum Leben oft nicht ausreicht,                                     bringt Spott und Hohn.                                                Das schnell verdiente Geld, im Vordergrund steht.          Bei Zockern, Spielern und Spekulanten,                       in Ihrer Welt sich alles um Gewinnmaximierung dreht. Sich die Boni einsteckt,                                              und Verluste der Allgemeinheit aufläd.                     Alles beim Alten – Jahrhunderte schon.               Verlierer gehen LEER aus,                                Gewinner kriegen den LOHN.                                     Die Gentechnik in Zukunft                                        Einen Neuen Menschentyp kreiert,                         Langlebig, Fehlerfrei und für bestimmte Aufgaben konzipiert.                                                                    Von Programmen gesteuert, von Algorythmen geführt. Wer erntet die Lorbeeren, wer hat etwas davon?          Eine Elite wird es wohl sein, die erntet den Lohn.      Die Künstliche Intelligenz irgendwann,                      dem Menschen entgleitet, sich selbständig macht.       Wer hat dann das Sagen ? Na dann Gute Nacht!       Der Mensch schafft sich ab, die Maschine regiert.        Es bleibt nur zu hoffen, daß Jung und Alt,     gemeinsam einen Ausweg finden.                              Die Welt und die Zukunft zum besseren verändern !

 

Das Privileg/die Freiheit der Jugend Ist es                      – Dinge Neu zu gestalten.                                             Das Privileg/die Freiheit des Alters Ist es                       – Dinge gelassener zu sehen
 
 

 

 

W. Bührle

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Arbeitskreis Historie