Arbeitskreis Historie Kappel- Grafenhausen
Arbeitskreis HistorieKappel- Grafenhausen

Johann Nepomuk Winkler

– ein badischer Revolutionär

Johann Nepomuk Winkler wurde 1803 in Ringsheim geboren.

Er erlernte den Beruf des Buchbinders , war u.a. in Prag, Wien und Basel tätig
und bekam Kontakt zu den freiheitlichen Gedanken, die ihren Ursprung in der französischen Revolution hatten.

Er heiratete 1831 in Grafenhausen und ließ sich dort nieder.                                                                                                                   Er eröffnete später das noch heute bestehende Gasthaus zum Engel in der Hauptstraße.

Dies sollte ein zentraler Ort für die
Zusammenkünfte der freiheitlich denkenden Gesinnungsgenossen werden.
Winkler wurde wegen seiner
revolutionären Tätigkeit immer wieder
verfolgt und entzog sich 1848 nach 
der Teilnahme an einem Anschlag

auf eine Bahnlinie einer bevorstehenden Verurteilung durch die Flucht nach
Frankreich .

 

Walter Batt

weiterlesen
Winkler.pdf
PDF-Dokument [45.3 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Arbeitskreis Historie