Arbeitskreis Historie Kappel- Grafenhausen
Arbeitskreis HistorieKappel- Grafenhausen

Franz Joseph Richter

Badischer Jurist und Politiker

Geboren am 14.06.1801 in Kappel/Rhein ,gestorben 1865 in New York.

 

Vater: Joseph Richter geb. 03.07.1772 in Kappel , gest .09.10.1834 in Kappel.

Beruf: Bauer, Gerichtsmann, Kirchenpfleger

Mutter: Maria Ursula geborene Andlauer geb. 27.03.1777 in Kappel ,gest .05.07.1848 in Kappel. 

 

Studium von 1820 - 1825 Philosophie , katholische Theologie und Rechtswissenschaften an der Universität Freiburg i. Br. und Heidelberg.

29.07.1830 Eheschließung in Kappel mit Helena Josepha geborene Peter , geb .20.12.1810 in Achern.

1835 trat er als Rechtspraktikant in Kappel in den badischen Staatsdienst ein ,und war bis 1849 Hofgerichtsadvokat in Achern.

1842 wurde F.J. Richter Abgeordneter in der Zweiten Kammer der Badischen Ständeversammlung. Im Zuge der Märzrevolution nahm er am Vorparlament teil.

Vom 27.06.1848 bis zum Ende des Rumpfparlaments am 18.06.1849 war er Abgeordneter für den 9. badischen Wahlkreis (Lahr) in der Frankfurter Nationalversammlung.

Dort zählte er zur linken Fraktion Donnersberg.

Im Dezember 1848 wurde er Mitglied im Landesausschuss der demokratischen Volksvereine in Baden und nahm im Mai 1849 am 3. Aufstand der Badischen Revolution teil.

Dabei war er Abgeordneter in der konstituierenden Landesversammlung und Teilnehmer am Landeskongress der Volksvereine in Offenburg.

Nach der Niederschlagung der Märzrevolution wurde er wegen Hochverrats zu 15 Jahren Zuchthaus verurteilt. Er entzog sich der Strafe durch Flucht in die Schweiz ,von dort reiste er über Frankreich in die USA.

Dort war er ab 1851 als Anwalt und ab 1864 als Notar in New York tätig.

 

Quelle:

Wikipedia

DSB-Kappel

 

W.Bührle

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Arbeitskreis Historie