Arbeitskreis Historie Kappel- Grafenhausen
Arbeitskreis HistorieKappel- Grafenhausen

Familienforscher Albert Köbele (1909 – 1982)

Albert Köbele

Am 06.Juni 1909 wurde Albert Köbele in Grafenhausen geboren.

Seine Wiege stand in der Hauptstraße , in der er mit 2 Geschwistern die Kinder - und Jugendzeit erlebte.

Nach dem Besuch des Gymnasiums in Ettenheim studierte der Bauernsohn an der Albert- Ludwigs- Universität Freiburg Germanistik und Geschichte.

Albert Köbele begeisterte sich schon in jungen Jahren für die Familienforschung.

Von 1936 bis zum Kriegsanbruch arbeitete er beim Reichsnährstand in Berlin und in Karlsruhe- Rüppur an der Herausgabe der ersten Ortssippenbücher mit.

In leidenschaftlicher Hingabe und mit großem Idealismus sah er darin die Aufgabe seines weiteren Lebens.

Um die Forschung einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, begann er Ortssippenbücher herauszubringen.

Seit 1950 gab er im Eigenverlag 47 Ortssippenbücher mit der Darstellung der Orts- und Familiengeschichte von 53 früher selbständigen Gemeinden in Baden heraus.

Ergänzt wurde die Herausgabe der - Badischen  Familienkunde- , in dem Albert Köbele ab 1958 viele wertvolle Beiträge zahlreicher Forscher der Öffentlichkeit zugänglich machte.

Am 11. Dezember 1982 verstarb nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 73 Jahren, der Vater der badischen Ortssippenbücher Albert Köbele. Er wurde auf dem Friedhof in Grafenhausen beigesetzt.

Im Jahre 1992 wurde in Grafenhausen eine Straße Albert- Köbele- Straße nach Ihm benannt.

 

Rudi Rest

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Arbeitskreis Historie